Richu Rupp Home
Massage Gaestebuch Fotogalerie Reiseberichte Archiv
ueber mich Kontakt Links
Colonia del Sacramento 25.01.2005
Dieses kleine Staedtchen wurde 1680 von den Portugiesen gegruendet, um Ware ueber den Rio de la Plata nach Buenos Aires zu schmuggeln. Die vielen schmalen Gaesschen und die alten Steinhaeuser, verleihen diesem Ort einen ganz speziellen Charme.

Ich habe hier drei Schweizer getroffen (mit Fury sind es eigentlich vier) und gemeinsam eine witzige, unterhaltsame Zeit verbracht. Heute besuchte ich das Dorf Nueva Helvecia :-). Dieser Ort wurde 1861 von ein paar ausgewanderten Schweizern gegruendet und die Strassen heissen noch heute \'Rua Berna\', \'Guillaume Tell\' oder \'Calle Frau Vogel\' etc.

Morgen verlasse ich Uruguay bereits wieder und fahre mit dem Schiff nach Buenos Aires.
Montevideo 21.01.2005
Welch ein Unterschied zu Brasilien! In Montevideo, immerhin auch 1,3 Millionen Einwohner, scheint keiner das Wort \'Stress\' zu kennen. Man kann sogar problemlos die Strasse ueberqueren, ohne gleich dabei um sein Leben bangen zu muessen.

Praktisch alle Urugayaner tragen staendig ihren Thermoskrug unter ihrem Arm und einen Becher mit Matetee in der Hand. Umso erstaunlicher wenn man dieses bittere Gebraeu selber mal versucht hat. Die Leute sind aber auch hier sehr nett und zuvorkommend. Ein Brasilianer, wo ich kuerzlich kennengelernt habe, hat etwas boese gemeint: Der Brasilianer lebt vom Sex, der Uruguayaner vom Mate...